News

7. Internationales Kamikaze Sommercamp Neuhofen

30. Juli 2015

Bereits zum siebten Mal veranstaltete der Askö Seibukan Neuhofen unter Leitung von Christian Ramsebner in Neuhofen an der Krems das Internationale Kamikaze Karate Sommercamp. Dieses Jahr wurden sowohl ein neuer Teilnehmerrekord als auch ein Nationenrekord aufgestellt. Mit mehr als 400 Sportlern aus über zehn Nationen war es das größte in Österreich stattfindende Trainingscamp mit internationalen Größen des Karatesports.

Bereits fünf Tage vor dem offiziellem Beginn wurde vom engagierten Camp Team aufgebaut, organisiert, dekoriert, etliche Quadratmeter Kampfflächen mit Matten gelegt und die Camp Küche im Zelt errichtet. Viel Schweiß und Teamgeist bereits vor den Trainings!

Knappe 400 SportlerInnen nutzten dann ab Donnerstag die einmalige Gelegenheit mit weltbesten Trainern des Karatesports zu trainieren:  Seiji Nishimura und Kenji Hashimoto (Japan), Mag. Ayoub Neghliz (Frankreich), Samad Azadi, (Deutschland), Silvio Campari (Italien), Juan Luis Benítez Cárdenes (Spanien), Mag. Ewald Roth, Dragan Leiler und Daniel Devigili (Österreich) lockten viele Karatekas aus verschiedenen Ländern Europas nach Neuhofen.

Besondere Freude machte unter anderem die Teilnahme namhafter Mitglieder des österreichischen Nationalteams wie Bettina Plank und Alisa Buchinger, beide amtierende Europameisterinnen und Silbermedaillengewinnerinnen bei den olympischen Spielen.

Neben dem reichhaltigen Programm an Karateeinheiten bestand für sämtliche Teilnehmer noch die Möglichkeit ihr Erfahrungsspektrum in anderen fernöstlichen Kampf,-Fitness,- und Mediationsübungen zu erweitern. Unter der Anleitung von Sensei Benji Lee wurden Qi Gong und Capoeiraübungen samt der dazugehörenden musikalischen Untermalung geübt. Kobudo mit Meister Dr. Claus Fröhlich wurde ebenfalls wie im letzten Jahr wieder mit Begeisterung aufgenommen. Unter der fachmännischen und schweißtreibenden Regie von Alexandra Wittberger spornten sich die Sportler auch am Ende des Tages noch einmal zu körperlichen Höchstleistungen im Rahmen des Tae Bo an. Sämtliche Kinder konnten im Rahmen des Ferienpasses nicht nur ins Karatetraining schnuppern, sondern auch in Capoeira und Kobudo erste Erfahrungen sammeln.

Am Freitag 31. Juli.2015 wurden im Rahmen des gemeinsamen Karaoke Abends die extra dafür gegrillten „Steckerlfische“ verspeist, während man den musikalischen Darbietungen einzelner mutiger SportlerInnen oder Gruppen derselben lauschen durfte.

Die Shownight fand am Samstag, 01. August 2015 zum fünften Mal statt, wurde wieder sehr gut besucht und gestattete allen Teilnehmern des Camps sowie zusehenden Gästen einen spannenden als auch schlagkräftigen Einblick in die Welt des Karates und Kobudos! Eindrucksvolle Darbietungen, perfekte Körperübungen der verschiedenen Senseis prägten das Bild des Abends.

Bei dem im Rahmen des Events abgehaltenen Energie AG Cup traten KaderwettkämpferInnen aus den verschiedenen Teilnehmernationen gegeneinander an und rangen um Pokale und Medaillen. Der Sieg im Kumite Herren ging an Tschechien und in Kata Herren belegte Österreich den 1. Platz. Sowohl bei den Kata als auch den Kumitebewerben der Damen ging der Sieg an Österreich.

Die Sayonara-Party schloss an die Shownight an. Die zahlreichen Gäste konnten sich kulinarisch wieder mit verschiedenen Schmankerln verwöhnen lassen, während man zur Livemusik fröhlich tanzte und so die absolvierte harte Trainingswoche gemeinsam gebührend ausklingen ließ. 

Fotogalerie