News

TAUCHEN IN SINDBADS REICH

01. November 2013

Tauchen in Sindbads Reich

Mitunter interessiert den heimischen Taucher ein Blick über das Ufer des Attersees hinaus. Hierzu begibt man sich zu Beginn der kalten Jahreszeit zweckmäßiger Weise in Gegenden mit angenehmer Witterung und sommerlichen Temperaturen.

Auf Grund politischer Unwägbarkeiten in Ägypten bietet sich der Süden der Arabischen Halbinsel, und hier zum Beispiel der Oman, als Tauchrevier an.

Wofür früher der Luftballon des Hadschi-Bradschi ein Buch lang benötigte lässt sich heute mit der Boeing der Emirates inklusive einer Zwischenlandung in Dubai in neun Stunden erledigen. In einer halbtägigen bequemen Reise ist man von Wien aus in Muscat gelandet. Von dort führt eine Autofahrt von knapp einer Stunde in ein treffliches Resort am Ufer des Golfes von Oman.

Luft- und Wassertemperaturen von gleichermaßen dreißig Grad lassen das Welken der Blätter und die morgendlich heimatlichen Nebelfelder schnell vergessen.

Eine gut ausgerüstete Tauchbasis stellt allenfalls benötigtes Equipment, sowie fünf Tauchboote zur Verfügung. Diese Boote bringen den Taucher zu wunderschönen Spots. Entspanntes Tauchen, passend zu Erholungszwecken, ist angesagt: Maximaltiefe 25 Meter, ausgezeichnete Sicht, interessante Flora und Fauna, sowie die bereits erwähnten dreißig Grad bis zum dort machbaren Meeresgrund lassen schnell sommerliche Gefühle aufkommen und Stress vergessen. Modelle mit unterschiedlicher Geduld ermöglichen Schnappschüsse zur Untermalung der Erzählungen aus dem Morgenland.

Wie immer scheint diese Zeit mindestens doppelt so schnell zu vergehen wie üblich. Somit bleiben schöne Erinnerungen und Bilder für Interessierte, sowie der Wunsch diese Models oder ihre Verwandten in anderen Gegenden wieder zu besuchen.

Tassilo

Fotogalerie