News

BUDWEIS - Bohemia Open

26. Oktober 2013

Am Samstag den 26. Okt. machten sich 5 unbeugsame Seibukaner, bereits zum 2 ten mal auf den Weg, ins nahe gelegene Budweis in Tschechien, um an einem Karatecamp, organisiert vom ansässigen 'Fight Club' teilzunehmen!
Mit von der Partier waren Marius, Gernot, Hannes, Ossi sowie Martin. 

Abfahrt in Linz war schon um 6.30h in Urfahr, da das erste Training mit Lucca Valdesi bereits um 9.00h startete!
Pünktlich erreichten wir den Doju und kamen in den Genuss eines fast 2 stündigen Kata Trainings, mit einem der Besten Kata Karatekas, den es im Moment gibt!

Gleich darauf folgte eine Kumite einheit mit einem Kämpfer des Georgischen Nationalteams!
Nur wer exakte Techniken , sehr leichtfüssig, und extrem schnelle Schläge beherrscht kann hier gewinnen!
Das Interesse war sowohl bei sehr jungen, bis zu den 60 jährigen Karatekas aus dem gesamten ehemaligen Ostblock sehr groß!

Wir schätzten das ca. 300 Teilnehmer an den gesamten Trainings teilnahmen!

Nun hatten wir uns ein typisches Mittagessen der böhmischen Küche verdient, es gab Putenfleisch mit Gemüse u.Sauce, sowie einen Griechischen Salat dazu!  Dafür ein Tschechisches Bier zumindest!

Mit Spannung erwarteten wir die Trainings einheit mit Rafael Aghayev aus Aserbaidschan , Träger des 5.Dan, und 4 facher Kumite Weltmeister!
Und wir wurden nicht enttäuscht!  In einer ca. 2 Stündigen Demonstration seines Könnens, verlangte er auch uns alles ab!

Danach gab es noch ein Fotoshooting mit allen Teinehmern, und der erste Tag war schon wieder fast vorbei!

Am Abend erwies sich Ossi als perfekter Reiseführer im Raum Budweiss, da er nicht nur alle Schlösser u. Burgen, sämtliche Gaststätten u. Beisln kennt, sondern auch der Tschechischen Sprache mächtig ist!
So ließen wir einen wunderschönen Tag mit gutem diesmal richtigen einheimischen Essen u. Trinken ausklingen!

Am nächsten Tag, startete bereits wieder um 9h der nächste highlite dieses Wochenendes!
Der Fightclub Budejovice lud zum Bohemian Open, woran ca. 14 Nationen aus ganz Europa teilnahmen!
Besonders aufgefallen sind uns die Kämpfer aus Tschechien und Georgien, die wirklich sowohl bei Kata als auch bei Kumite ein sehr hohes Niveau zeigten!

Bereits am späten Nachmittag hieß es für uns wieder Abschied nehmen, da wir alle am nächsten Tag wieder zur Arbeit mußten!
Leider verpassten wir dadurch die Party die erst am späten Abend stattfand, und die ja bereits einen legendären Ruf geniesst!

Abschliessend können wir sagen, alles sehr gut organisiert, einige Tips und Tricks mitnehmen können, und wir kommen gerne wieder!

"OSS Martin"

Fotogalerie